Ratgeber

  1. Katze oder Kater?

    Katze oder Kater?

    Wer sich als neues Familienmitglied eine Samtpfote wünscht, steht vor der Frage «Katze oder Kater, was passt besser zu mir?». Aber lässt sich das so pauschal beantworten? Ein Versuch der Geschlechteridentifizierung.


    Text: Daniela Poschmann

    katzen

    weiterlesen
  2. Gesunde Zähne ohne Stress

    Gesunde Zähne ohne Stress

    Ein schönes, intaktes Gebiss ist mehr als nur eine Frage der Ästhetik. Wenn die Zahnpflege nur nicht so mühsam wäre. Muss sie aber gar nicht sein. Dr. med. vet. Natalie Dillitzer hätte da ein paar praktische Tipps.


    Interview von Martina Monti

    zaehne

    weiterlesen
  3. Leinenaggression – woher sie kommt und was man dagegen tun kann

    Leinenaggression – woher sie kommt und was man dagegen tun kann

    Von Leinenaggression spricht man dann, wenn sich ein Hund an der Leine aggressiv verhält. Dies kann beim Anblick von Artgenossen oder auch fremden Menschen so aussehen, dass sich der Hund bellend in die Leine wirft und kaum zu halten ist, also sich wie ein Verrückter aufführt. Der gleiche Hund zeigt sich im Freilauf recht gut verträglich gegenüber seinen Artgenossen und fremden Menschen.


    Text von: Ingrid Blum

    Wenn Mensch und Tier gestresst ist

    weiterlesen
  4. Cannabidiol (CBD) für Hunde und Katzen

    Cannabidiol (CBD) für Hunde und Katzen

    Cannabis – ein Wundermittel? Woher die Pflanze kommt und was sie kann.


    cbd

    weiterlesen
  5. Wenn Mensch und Tier gestresst sind

    Wenn Mensch und Tier gestresst sind

    Heute leben unsere Haustiere sehr viel enger mit uns zusammen, als dies früher der Fall war. Sie haben nur noch selten einen «Job» wie beispielsweise auf dem Hof Mäuse fangen oder das Haus bewachen. Sondern sie leben mit uns Menschen, weil wir sie mögen. Und das tut zumeist ihnen als auch uns seelisch gut. Was aber, wenn einer von beiden – Mensch oder Tier – ins mentale Ungleichgewicht kommt? Welche Wechselwirkungen kann dies auslösen? Ein aktueller Erfahrungsbericht von Dr. med. vet. Dunya Reiwald.


    Aufgezeichnet von: Inken Rehburg

    Wenn Mensch und Tier gestresst ist

    weiterlesen
  6. Hunde als Spiegelbild des Menschen

    Hunde als Spiegelbild des Menschen

    Was die meisten Hundehalter schon lange intuitiv «wissen» und spüren, ist jetzt auch wissenschaftlich bewiesen: Hunde verfügen nebst kognitiven Fähigkeiten über fast die gleichen Emotionen wie Menschen und eine unglaubliche Gabe, sich auf diesen mit einer tiefen Bindung einzulassen.


    Text: Sybille Kläusler

    Spiegelbild

    weiterlesen
  7. Baden, bürsten, trimmen - Alles picobello

    Baden, bürsten, trimmen - Alles picobello

    «Ein gepflegter Hund ist ein schönerer Hund», lautet eine Redewendung. Ergänzend lässt sich hinzufügen, dass ein gepflegter Hund in der Regel auch ein gesünderer Hund ist. Nun, nicht all unsere Fellnasen brauchen dieselbe Pflege. Mit ein wenig Geschick, Wissen und der richtigen Ausrüstung lässt sich vieles selber machen. Wer keine Zeit und Geduld dazu aufbringt, dem sei ein ausgebildeter Hundecoiffeur empfohlen.


    Text: Melanie Wundersee

    Alles Picobello

    weiterlesen
  8. Orbiloc Dual Safety Light – welche Farbe passt zu mir?

    Orbiloc Dual Safety Light – welche Farbe passt zu mir?

    Die Orbiloc Dual Safety Lights sind in neun frischen Farben erhältlich: Gelb, rot, blau, türkis, grün, weiss, pink, violett und dark. Die grosse Auswahl gibt Ihnen die Möglichkeit, genau die richtige Farbe für Ihre Bedürfnisse und Einsatzbereiche zu finden.


    orbiloc

    weiterlesen
  9. Büsis richtige Pflege - eine saubere Sache

    Büsis richtige Pflege - eine saubere Sache

    Bürsten statt baden, Knochen statt Zahnpasta – geht es um die Pflege der flauschigen Stubentiger, scheiden sich die Geister. Während sich die einen auf die Selbstständigkeit der Katze berufen, kämmen die anderen regelmässig ihr Fell und so manch einer putzt ihr gar die Zähne.


    Text: Daniela Poschmann

    BüsisPflege

    weiterlesen
  10. Die Kamille

    Die Kamille

    Die Kraft, das Weh im Leib zu stillen, verlieh der Schöpfer den Kamillen. Sie blühn und warten unverzagt auf jemand, den das Bauchweh plagt ... (Karl Heinrich Waggerl, Österreichischer Schriftsteller 1897–1973)


    Text: Katharina Sonnenwald

    kamille

    weiterlesen
Seite