Ratgeber

  1. Hautpilz beim Haustier – Ansteckung, Diagnose, Therapie

    Hautpilz beim Haustier – Ansteckung, Diagnose, Therapie

    Es beginnt mit einem stumpfen Fell, lokal leichtem Haarausfall und nur schwachem Juckreiz. Nach kurzer Zeit ist die betroffene Stelle kreisrund, haarlos, schuppig weiss mit einem entzündeten Rand. Möglicherweise sind Krusten von eingetrocknetem Sekret zu erkennen. Die Hautstelle sieht aus wie viele Hauterkrankungen und scheint die Tiere nicht gross zu stören. Manchmal heilen die veränderten Hautstellen auch ohne Therapie von alleine ab. Oft reagieren die Tierbesitzer erst, wenn sie ähnliche Symptome an sich selbst feststellen. Aber was geschieht hier eigentlich?


    Text: Dr. med. vet. Enrico Clavadetscher

    Hautpilz

    weiterlesen
  2. Spürnasen im Wettlauf gegen den weissen Tod

    Spürnasen im Wettlauf gegen den weissen Tod

    Sie sind jederzeit bereit zum Einsatz. Rund 80 Lawinenhundeführer und ihre Vierbeiner helfen in allen Bergregionen der Schweiz mit, Leben zu retten – oft unter schwierigsten Bedingungen.


    Text: Hans Peter Roth

    Lawinenhund

    weiterlesen
  3. Die Arbeit mit Drogenhunden ist eine Berufung

    Die Arbeit mit Drogenhunden ist eine Berufung

    Ohne die Hilfe von Hunden wäre das Aufspüren von Drogen fast undenkbar. Und eine tiefe Verbindung zwischen Betäubungsmittelspürhund und Führer ist unabdingbar. Mehr als Beruf: «Berufung» nennen Drogenhundeführer ihren Job. Für den Ernsteinsatz üben sie regelmässig auch in öffentlichen Lokalen.


    Text: Hans Peter Roth

    Drogenhund

    weiterlesen
  4. Keine Angst vor Wolf und Co.

    Keine Angst vor Wolf und Co.

    Seit der Wolf in die Schweiz zurückgekehrt ist, kommt es immer wieder zu Schäden an Nutztieren. Um diese gering zu halten, braucht es einen gut funktionierenden Herdenschutz. Herdenschutzhunde spielen dabei eine wichtige Rolle; in der Schweiz sind rund 200 im Einsatz. Sie leisten auch einen wichtigen Beitrag zum Schutz ihrer Ahnen.


    Text: Andreas Krebs

    Herdenschutz

    weiterlesen
  5. Blindenführhunde – Treue Helfer

    Blindenführhunde – Treue Helfer

    Blindenführhunde bringen sehbehinderten und blinden Menschen einen Teil der selbstständigen Mobilität zurück. Durch konsequentes Training werden dem Hund während seiner Ausbildung rund 30 Befehle beigebracht – dabei sind Vertrauen, Akzeptanz und Geduld die wichtigsten Voraussetzungen.


    Text: Helen Weiss

    Blindenhund

    weiterlesen
  6. Bombastisch – Sprengstoffhunde im heiklen Einsatz

    Bombastisch – Sprengstoffhunde im heiklen Einsatz

    Es kann um Leben und Tod gehen. 38 Sprengstoffspürhunde schnüffeln in der Schweiz heute nach Explosivstoffen. Diensthundeführer ist das intensivste Nebenamt, das sich ein Polizist aussuchen kann.


    Text: Hans Peter Roth

    Sprengstoffhund

    weiterlesen
  7. Sicher und entspannt auf Reisen mit Kleinhunden

    Sicher und entspannt auf Reisen mit Kleinhunden
    Jetzt können auch Hunde und Katzen bis 8 kg unkompliziert und sicher im Auto transportiert werden. Caree heisst das neue, revolutionäre Kleinhunde- und Katzentransportsystem von 4pets. 20 Jahre Erfahrung im Bereich «sicherer Hundetransport» stecken in dieser Weltneuheit.


    unfall

    weiterlesen
  8. Verkehrsunfälle mit Heimtieren – Was ist zu tun?

    Verkehrsunfälle mit Heimtieren – Was ist zu tun?

    Auch Heimtiere können Opfer von Kollisionen werden. Innerorts muss deshalb stets mit Tieren auf der Strasse gerechnet und das Tempo entsprechend angepasst werden. Weil Heimtiere im Gegensatz zu Wildtieren in der Regel im Eigentum einer Privatperson stehen, werden Unfallverursacher oftmals auch mit Schadenersatzforderungen der Tierhaltenden konfrontiert.


    Von Dr. iur. Gieri Bolliger und Dr. iur. Michelle Richner

    unfall

    weiterlesen
  9. Guter Riecher – Immer der Nase nach

    Guter Riecher – Immer der Nase nach

    Kalt, feucht, in der Regel schwarz und ein Meisterwerk der Natur – genau, die Hundenase ist gemeint. Denn eines haben all die Hunde gemeinsam, egal ob Lawinensuchhund, Drogenspürhund, Diabeteswarnhund oder einfach Familienhund, sie haben ein richtig gutes Näschen mit einem unglaublichen Riechvermögen.


    Text: Melanie Wundersee

    gute riecher

    weiterlesen
  10. Bonus für Bello – Lockende Bestechung oder verstärkende Belohnung

    Bonus für Bello – Lockende Bestechung oder verstärkende Belohnung

    Wer bei Hunden von Belohnung spricht, meint meistens Futtergaben. Vergessen wird dabei, dass es für soziale Lebewesen viele andere Belohnungsformen gibt, die Verhalten verstärken.


    Text: Ingrid Blum


    weiterlesen
Seite